American Express Platinum Erfahrung Titelbild

American Express Platinum Erfahrung – Lohnt sich die Kreditkarte?

Seit April 2021 besitze ich eine American Express Platinum und möchte dir nach ein Jahr intensiver Nutzung meine Erfahrung mit dieser umstrittenen Kreditkarte teilen. Im Gegensatz zu anderen Reiseportalen liste ich nicht nur die Vorteile auf, sondern erkläre detailliert meine im Alltag gesammelten American Express Platinum Erfahrungen und Meinung zu den einzelnen Vorzügen. Außerdem möchte ich die Frage klären, für wen sich eine American Express Platinum lohnt und welche Alternativen es gibt. So kannst du am Ende des Erfahrungsberichtes selbst entscheiden, ob du dir eine Amex Platinum holen möchtest oder nicht.

Wenn du nur erfahren möchtest, wie du mit Amex Punkten Business Class fliegen kannst und wie viele Punkte du generell dafür benötigst, dann schau in diesem Beitrag: So einfach fliegst du Business Class mit American Express Punkten vorbei.

Vom: 25.02.22 | Update: 16.01.24 | Enthält Werbung

Vor- und Nachteile der American Express Platinum

Ein kurzer Hinweis direkt am Anfang: American Express kann jederzeit die Konditionen und Vorteile ändern. Daher übernehme ich natürlich keine Gewähr für Vollständigkeit und Richtigkeit.


Zunächst möchte ich selbst kurz auf die wichtigsten Zahlen und Fakten eingehen, um daraus eine Pro- und Contra-Liste zu erstellen. Wenn du diesen Teil überspringen und direkt zu meiner persönlichen Erfahrung und Meinung zu den einzelnen Vorzügen der American Express Platinum springen möchtest, dann klicke oben im Inhaltsverzeichnis auf das dritte Kapitel.

Vorteile der American Exrepss Platinum:

  • Je nach Aktion zwischen 30.000 und 55.000 Membership Rewards Punkte als Neukundenbonus
  • 200 € jährliches Reiseguthaben
  • 200 € jährliches SIXT Ride Guthaben
  • 90 € Mr Porter & Net A Porter Gutschein (2 x 45€ pro Jahr)
  • NEU: 150 € Restaurant Guthaben pro Jahr
  • NEU: 120 € Entertainment Guthaben (z.B. für Netflix)
  • Zugang zu mehr als 1200 Airport-Lounges weltweit (Priority Pass Prestige Mitgliedschaft)
  • Zugang zu Lufthansa Business Lounges weltweit
  • Upgrades bei Mietwagen- und Hotelpartnern
  • Umfangreiche Versicherungsleistungen für deine Reise
  • Mit jeder Ausgabe weitere Membership Rewards Punkte sammeln
  • Kostenlose Platinum Karte für eine weitere Person und bis zu vier Zusatzkarten (Amex Gold etc.)
  • Regelmäßige Amex Offers (exklusive Angebote)
  • Hochwertige Kreditkarte aus Metall

Im Jahr 2021 gab es einmalig noch einen 200€ Gutschein für ausgewählten Restaurants on top. Wie du siehst, bringt die American Express Platinum zumindest auf Papier schon sehr viele Vorteile mit sich.

Update: seit Anfang Februar 2023 gibts einige Neuerungen bei der American Express Platinum Karte. Die Monatsgebühr erhöht sich um 5€, dafür kommen jährlich ein 150€ Restaurant und 120€ Entertainment Guthaben hinzu (mehr dazu weiter unten). Wenn du mich fragst, macht das die ohnehin schon lohnenswerte American Express Platinum Karte noch wesentlich attraktiver!

Nachteile der American Express Platinum:

  • 60€ Gebühr pro Monat (720€ im Jahr), vorher 55€ pro Monat
  • Bei Neukunden-Aktionen: Um die Bonuspunkte zu erhalten, musst du je nach Aktion in den ersten 6 Monaten mindestens 6000€ oder 10000€ mit der Amex umsetzen. Aktuell gibt es seit längerer Zeit mal wieder einen satten Willkommensbonus von 55.000 Punkten für Neukunden (gilt bis 18.03.2024).
  • 2% Gebühren beim Bezahlen mit einer Fremdwährung (alles außer €)
  • Hohe Gebühren für Bargeldabhebungen

Der erste Punkt schreckt sicherlich einige erst mal ab. Die ganzen Vorteile überwiegen aber rein aus finanzieller Sicht bei Weitem den Kreditkartengebühren, mehr dazu erfährst du weiter unten im Detail. Die 10.000€ Umsatz in den ersten 6 Monaten für die Bonuspunkte sind mit einfachen Tricks zu erreichen, sofern man nicht ohnehin Ausgaben von durchschnittlich 1500€ im Monat hat. Der Mindestumsatz gilt übrigens nur für das Absahnen der Bonuspunkte und nicht für die normalen Vorteile der Kreditkarte. Diese sind unabhängig vom Mindestumsatz immer dabei.

American Express Platinum Kreditkarte
Hochwertige Kreditkarte aus Metall

Zu den letzten beiden negativen Punkten kann ich dir direkt sagen, wenn du eine Kreditkarte suchst, um in Fremdwährung zu bezahlen, dann ist die American Express dafür nicht geeignet. Auch für Bargeldabhebungen solltest du immer eine andere Kreditkarte nutzen. Für diese beiden Fälle, also Bezahlen in Fremdwährung und Bargeldabhebungen, nutze ich die DKB Kreditkarte, die bei meinem Girokonto dabei ist.


Du hast noch weitere Fragen?
Dann schreib mir eine Nachricht auf Instagram!


Meine Erfahrung mit der American Express Platinum

Nun zu meinen persönlichen Erfahrungen mit einer American Express Platinum Karte im Alltag.

Bonuspunkte: 55.000 Membership Rewards Punkte

Unabhängig davon, dass du mit jedem ausgegebenen Euro Membership Rewards Punkte sammeln kannst, bekommst du als geworbener Neukunde je nach Aktion bis zu 55.000 Punkte geschenkt! Doch was kannst du überhaupt mit 55.000 Punkten anstellen?

  • Ein Mittelstrecken Business-Class Flug z.B. mit Qatar Airways für 30.000 Meilen
  • oder 27.500 Payback Punkte, was ausgezahlt 275 € wären.

Die Membership Rewards Punkte können aber auch im Reisebuchungsportal von American Express für Flüge und Hotels eingesetzt werden. Du kannst damit Flüge unabhängig der Airline teilweise oder auch komplett mit Punkten bezahlen. Außerdem können die Punkte dafür genutzt werden, die Kreditkartengebühren oder ganze Transaktionen zu begleichen. Inzwischen kannst du sogar deine Amazon Käufe mit Membership Rewards Punkte begleichen.

Bonuspunkte Aktion: 55.000 Punkte bis zum 18.03.24

Möchtest du dagegen den maximalen Wert aus den Punkten herausholen, dann nutze diese auf jeden Fall für Business oder First Class Flüge. Da hast du schnell einen mittleren vierstelligen Eurobetrag als Gegenwert aus deinen Punkten. Diese kannst du über das Amex-Portal im Verhältnis 5:4 bei beliebten Airlines wie Emirates, Finnair, Qatar, Air France / KLM, Etihad und einige mehr eintauschen.

Sollte es gerade keine Bonuspunkte Aktion für Neukunden geben, kannst du dich auch gerne in meinem Newsletter eintragen. Ich gebe dir Bescheid, sobald es wieder einen ordentlichen Willkommensbonus gibt.

55.000 Membership Rewards Punkte entsprechen nach Erreichen des Mindestumsatzes bei einem Tauschverhältnis von 5:4 dann 44.000 Meilen. Ein Business-Class Flug von München nach Doha kostet beispielsweise nur 30.000 Meilen mit Qatar Airways, von Frankfurt nach Hongkong 65.000 Meilen mit Cathay Pacific. In diesem Beitrag erkläre ich dir, wie ich für 220€ mit der Qatar Airways „QSuite“ von Sri Lanka nach Deutschland geflogen bin, wie viele American Express Punkte man für Business-Class Flüge benötigt und wie man diese am klügsten einsetzt.

Business Class mit Amex Punkten Titelbild
Die weltberühmte QSuite von Qatar Airways

Membership Rewards Punkte sammeln (Akzeptanz der Amex)

Die meisten werden sich eine American Express holen, um Punkte für zum Beispiel vergünstigte Reisen oder Business-Class Upgrades und Flüge zu sammeln. Da ich meine Ausgaben auch ohne eine American Express Kreditkarte habe, warum nicht dann direkt für jeden ausgegebenen Euro auch Punkte erhalten. Durch den aktivierten Punkte-Boost bekomme ich für jeden ausgegebenen Euro 1,5 Punkte, ansonsten ist das Verhältnis 1:1.

Die Akzeptanz ist in Deutschland inzwischen sehr hoch. Bis auf ein paar Ausnahmen im realen Leben (manche Restaurants, Friseur, Bäcker etc.) zahle ich mittlerweile sowohl online als auch offline alles mit der American Express Platinum und sammle dabei täglich Punkte. Sollte es noch Online-Shops geben, die keine Amex akzeptieren, bezahle ich einfach mit meinem PayPal Account. Da man PayPal mit einer American Express verknüpfen kann, bekomme ich auch bei PayPal Zahlungen 1,5 Membership Rewards Punkte pro ausgegebenen Euro.

Akzeptanz der American Express
Ein paar Beispiele der Akzeptanzstellen

Tipp: Du kannst die Kreditkarte auch in Apple Pay und Google Pay hinterlegen und mit deinem Smartphone bezahlen.

Ein weiterer Vorteil der American Express zu herkömmlichen Airline Meilen ist, dass die Membership Rewards Punkte nicht verfallen. Du kannst also auch bei niedrigeren Ausgaben einfach über mehrere Jahre hinweg Punkte sammeln und erst zu einem anderen Zeitpunkt später einlösen.

200 Euro jährliches Online-Reiseguthaben

Jährlich bekommst du einen 200€ Gutschein für das Reisebuchungsportal von Amex für Flüge oder Hotels. Ich habe meinen Gutschein für einen Gulf Air Flug für zwei Personen von Frankfurt nach Thailand und zurück eingesetzt. Wir haben somit hin und zurück für zwei Personen statt 887€ nur 687€ bezahlt.

American Express Platinum Reiseguthaben
Im American Express Reiseportal kannst du die 200€ einlösen

150 Euro jährliches Restaurant Guthaben (NEU)

Das Restaurant Guthaben gibt es erst seit Februar 2023. Jährlich bekommst du 150 Euro als Guthaben und kannst dieses in 250 Restaurants deutschlandweit für Speisen und Getränke einlösen. Insgesamt stehen 1400 Restaurants in 20 Ländern zur Verfügung. Hier findest du eine Liste aller teilnehmenden Restaurants. Wichtig ist nur, dass du die Rechnung im teilnehmenden Restaurants mit deiner American Express bezahlst.

120 Euro jährliches Entertainment Guthaben (NEU)

So wie das Restaurant Guthaben kommt seit Kurzem ein weiteres, jährliches Guthaben auf die Platinum Kartenbesitzer hinzu. Das Entertainment Guthaben in Höhe von 120€ kannst du für dein Netflix Abo, Amazon Prime, Audible, Kindle, WOW (Streamingdienst von Sky) oder Amazon Music nutzen. Bitte beachte hier, dass das Guthaben nicht für die Amazon Prime Mitgliedschaft genutzt werden kann, sondern für den Kauf und Ausleihen von Filmen und Serien auf Amazon.

Kostenlose Lounge Zugänge für bis zu 4 Personen

Als Besitzer einer American Express Platinum kannst du dir kostenfrei den Priority Pass Prestige beantragen, welcher normalerweise 459€ im Jahr kostet. Dieser Priority Pass befähigt dich und eine weitere Person gratis in eines der weltweit 1200 Flughafen Lounges einzuchecken.

Der Lounge Zugang gehört zu meinen Lieblingsvorteilen der American Express Platinum. Vor dem Flug noch was Essen und Trinken, ohne die teuren Flughafenpreise zu bezahlen? Perfekt! Die meisten Lounges sind auch erst nach der Sicherheitskontrolle, d.h. du kannst dir auch Getränke und Snacks für den Flug mitnehmen. Davon abgesehen ist es ohnehin angenehmer in einer Lounge, als am überfüllten Gate zu warten.

Und aufgrund dessen, dass du kostenfrei eine Zusatzkarte der American Express Platinum für eine andere Person beantragen kannst, hat diese Person ebenfalls den Priority Pass für sich und kann einen Gast mitnehmen. Somit können theoretisch vier Gäste die Priority Pass Lounges gratis nutzen.

Die Qualität der Lounges sind sehr unterschiedlich, während ich im Ausland des öftern Lounges mit Schlafkabinen und Duschen nutzen konnte, sind die Lounges in z.B. Frankfurt eher durchschnittlich. Eine Liste der teilnehmenden Flughäfen Lounges, in denen du kostenlos reinkommst, findest du auf der Priority Pass Homepage.

Kostenlos in die Business Lounge von Lufthansa

Seit 2021 bekommst du als Besitzer einer Amex Platinum in Verbindung mit einem Lufthansa, SWISS oder Australian Airlines Economy Ticket auch kostenfreien Zugang zur Lufthansa Business Lounge. Diese Lounges sind meist sehr hochwertig und exklusiv. Mit einem Business-Class Ticket kommst du sogar in die Lufthansa Senator Lounge. Die genauen Konditionen findest du auf der deutschsprachigen American Express Seite.

Erfahrung mit Amex Offers

Amex Offers sind personalisierte und exklusive Angebote zu verschiedenen Shops, Hotels und Airlines. Nicht alle davon sind (für mich) attraktiv, du kannst hier aber ordentlich Geld sparen oder Punkte sammeln. Meistens handelt es sich um Gutschriften, gelegentlich kommen auch Punkte Aktionen, wo du günstig 1500-2000 Punkte absahnen kannst. Die Offers gehört auf jeden Fall zu den Vorteilen der American Express, die ich regelmäßig nutze.

Vor kurzem eingelöste Punkte-Aktion: 1500 Punkte bei einem Kartenumsatz ab 15€ auf Fahrkarten. Damit habe ich mir zwei der neuen 9€-Tickets geholt und 1500 Punkte dazubekommen. Ein paar der genutzten Offers habe ich auch weiter unten aufgelistet. Anderes Beispiel: 1000 Punkte für 25€ Umsatz bei Rossmann. Das ganze konnte man fünfmal einlösen und hätte schnell mal 5000 Punkte oder 4000 Meilen (für 125€ Umsatz) gesammelt.

200 Euro Guthaben für Sixt-Ride

Jährlich erhältst du 200€ Guthaben für Sixt-Ride. Das Ganze ist in 10 Teilguthaben von je 20€ aufgeteilt. Die Anzahl der Einlösungen von Teilguthaben für Taxifahrten ist auf 2 pro Jahr beschränkt. Die restlichen acht Fahrten gelten dann nur für Sixt-Ride Fahrzeuge. Die beiden Taxifahrten solltest du auf jeden Fall nutzen (sofern du ohnehin Taxi fahren musst), Sixt-Ride gibt es in meiner Gegend wo ich wohne nicht.

Update 10.2023: Amex streicht ab 2024 die beiden Taxifahrten und ändert die 10×20€ in 8×25€. Dieses Guthaben kannst du dann nur noch für Sixt-Ride Fahrzeuge einsetzen. Für mich persönlich ist das Ganze ein Downgrade, ändert aber nichts an der Tatsache, dass sich die American Express Platinum weiterhin lohnt.

Partnerprogramme

Sowohl Platinum Hauptkartenbesitzer als auch Zusatzkarteninhaber erhalten bei verschiedenen Partnerprogrammen einen Status, ohne überhaupt jemals gebucht zu haben. Um mal ein paar Beispiele zu nennen:

  • Hilton Honors Gold
  • Marriott Bonvoy Gold (über 700 teilnehmende Hotels in Europa)
  • Radisson Rewards Gold Elite
  • Sixt Platinum Card
  • Hertz Gold Plus
  • Avis Preffered

Wenn du regelmäßig in den teilnehmenden Hotels übernachtest – bei Marriott sind es allein in Europa über 700 -, bekommst du mit einer American Express Platinum oftmals Zimmerupgrades, kostenloses Frühstück und andere Vorteile dazu. Auch gibt es im Reisebuchungsportal von Amex die „Fine Hotel + Resort“ Kategorie, wo du außergewöhnliche Vorteile wie $100 Gutscheine für Ausgaben im Hotel bekommst. Bei Mietwagenvermietungen erhältst du ebenfalls bei Verfügbarkeit Nachlässe oder Upgrades in die nächsthöhere Fahrzeugkategorien.

Amex Partnerprogramme
Die 11 inkludierten Partnerprogramme von AMEX

Umfangreiche Reiseversicherungen

Ich selbst musste glücklicherweise noch keine Versicherung von American Express in Anspruch nehmen, daher habe ich hierzu keine persönlichen Erfahrungswerte. Ein paar der wichtigsten Versicherungen liste ich trotzdem mal auf:

  • Reise-Unfallversicherung
  • Reiserücktritt- und Reiseabbruchversicherung
  • Europaweiter KFZ-Schutzbrief
  • Mietwagen-Vollkasko und Haftpflichtversicherung
  • Reisegepäckversicherung

Reiseversicherungen sind sowieso immer praktisch, aber auch ein Mietwagen Vollkaskoversicherung kann z.B. in USA dir sehr viel Geld sparen, wenn du die Versicherung nicht separat abschließen musst. Für die genauen Konditionen der Versicherungen gilt wie immer: direkt bei American Express recherchieren.

Seit der Gebührenanpassung im Februar 2023 werden auch die Kosten einer Zwangsquarantäne im Urlaubsort übernommen. Auch gilt die Reiserücktrittversicherung in Fällen von geplanten Reisen, die wegen einer Reisewarnung nicht mehr möglich sind.

Lohnt sich die American Express Platinum Karte?


Zahlen und Fakten nach 1 Jahr American Express Platinum

Du möchtest sicherlich wissen, ob sich die Kreditkartengebühr von 660€ nach einem Jahr für mich ausgezahlt hat oder nicht. Wichtig zu erwähnen ist, dass die aufgelisteten Vergünstigungen und Vorteile nur die waren, die ich wahrgenommen habe. Es gibt weitaus mehr Vorzüge und somit noch mehr Spar- oder Cashback-Potenzial.

American Express Platinum – Erfahrung nach 1 Jahr
  • Kostenloses Zimmerupgrade im Kritikakis Village Hotel. Wert: 4×30€
  • 6×5€ Cashback in Restaurants und Tankstellen durch Amex Offers
  • 13x Verpflegung in Lounges (davon 6x je 2 Personen). Wert: 13×20€
  • 200€ Dining Gutschrift, eingelöst in Berlin
  • Zwei Sixt Ride Taxi Fahrten: 2×20€
  • Eingelöster Gutschein bei Mr. Porter: 45€
  • 200€ Reisegutschrift für die Flugbuchung nach Thailand mit Gulf Air

Insgesamt habe ich in den vergangenen 12 Monaten Vorteile im Wert von 895€ in Anspruch genommen, ohne einen einzigen Punkt meiner 135.000 gesammelten Membership Rewards Punkte einzusetzen.

Würde ich die gesammelten Punkte auch noch einsetzen, wären das zusätzlich on top:

  • als direkter Gegenwert 675€ über Payback Punkten (was ich nicht empfehle)
  • oder fast 3x Business-Class Flug für Mittelstrecke (ca. 5000-6000€ Gegenwert)

Also zurück zur Frage: hat sich die American Express Platinum Karte für mich gelohnt? Definitiv, denn der Wert meiner eingesetzten Vorteile (895€ + 135.000 Punkte) übersteigt bei Weitem die Jahresgebühr von 660€. Und das, obwohl ich weder eine Reiseversicherung noch großartig Statusupgrades bei Hotels und Mietwagenanbietern in Anspruch genommen habe.

Erfahrung nach zwei Jahren – Lohnt sich die American Express Platinum?

Update von April 2023

Mittlerweile benutze ich die Kreditkarte seit zwei vollen Jahren und werde die Karte wieder um mindestens ein Jahr verlängern. Hier eine Aufstellung, was sich seit dem ersten Jahr getan hat und warum sich die American Express weiterhin für mich lohnt:

  • 8x Verpflegung in Lounges (davon 1x je zwei Personen). Wert: 9×20€
  • Eingelöster Gutschein bei Mr. Porter: 45€ von insgesamt 90€
  • 200€ Reisegutschrift für Flugbuchung nach Thailand mit Thai Airways
  • 220€ für zwei Business-Class Flüge (Colombo – Doha und Doha – Frankfurt) bezahlt. Wert 2400€
  • Diverse Amex Offer bei Punkte und Cash Back Aktionen eingelöst.

Bis jetzt nicht eingelöst, genauer gesagt neu dazugekommen sind die 150€ Restaurant- und 120€ Entertainment-Gutschrift. Offen ist auch noch der 200€ Sixt-Ride Gutschein.

Wie du direkt erkennst, hat sich die American Express Platinum auch im zweiten Jahr für mich mehr als ausgezahlt. Vor allem die beiden Business-Class Flüge in der QSuite von Qatar Airways für nur 220€ waren das absolute Highlight (hier gehts übrigens zur Anleitung). Da aber trotzdem jede Person eine andere Lebenssituation hat, stellst du dir auch sicherlich die Frage, ob sich eine American Express Platinum für dich lohnt.

Lohnt sich die American Express Platinum für dich?

Ja, die Kreditkarte lohnt sich dann, wenn eines der Punkte auf dich zutrifft:

Zum ersten Punkt: Erfahrungsgemäß lohnt sich eine American Express Platinum bei einer Bonuspunkte-Aktion als geworbener Neukunde immer. Der Gegenwert der Bonuspunkte und die Vorteile, die ohnehin dabei sind, sind deutlich höher als die Kreditkartengebühr im ersten Jahr. Ob man die Karte im zweiten Jahr kündigen oder auf eine günstigere Amex herunterstufen möchte, kann man nach dem ersten Jahr immer noch entscheiden.

Bonuspunkte Aktion: 55.000 Punkte bis zum 18.03.24

Wann lohnt sich die American Express Platinum nicht?

Die American Express Platinum lohnt sich wahrscheinlich aufgrund der hohen Jahresgebühren nicht, wenn keines der oben genannten Punkte auf dich zutreffen, du sehr wenig verreist oder du z.B. als Student sehr wenige Ausgaben (und Einnahmen) hast. Dafür gibt es aber auch wesentlich kostengünstigere Alternativen, sodass du trotzdem mit deinen täglichen Ausgaben Punkte sammeln kannst.

Alternativen zur American Express Platinum

Wenn du keinen Wert auf die ganzen Boni wie den kostenlosen Priority Pass und dem umfangreichen Versicherungspaket legst, sondern einfach nur mit deinen täglichen Ausgaben Punkte sammeln möchtest, dann kann ich dir folgende Alternativen von American Express empfehlen:

  • American Express Gold (12€ pro Monat)
  • American Express Green (Beitragsfrei ab 9000€ Jahresumsatz, ansonsten 5€ pro Monat)

Bis zum 18.03.24 kannst du dir eine American Express Platinum mit Bonuspunkten beantragen. Aktuell gibt es für den Geworbenen und Werber wieder 55.000 Punkte. Nach Erreichen des Mindestumsatzes mit aktiviertem Punkte-Boost bist du schon bei 64.000 Punkten ((55.000 + 6000) × 1,5), was 51.200 Meilen entspricht. Sollte es gerade keine Bonuspunkte Aktion für Neukunden geben, kannst du dich auch gerne in meinem Newsletter eintragen. Ich gebe dir Bescheid, sobald es wieder einen ordentlichen Willkommensbonus gibt.

Tipp: du kannst dir auch für ein Jahr eine American Express Platinum holen, um dann im zweiten Jahr auf eine der günstigeren Alternativen wie die American Express Gold oder Green herunterzustufen. So hast du die Vorteile von der Platinum für ein Jahr und kannst im zweiten Jahr weiterhin günstig Membership Rewards Punkte sammeln.

Fazit – American Express Platinum Erfahrung


Ich hoffe, dass ich dir mit meinem persönlichen Erfahrungsbericht zur American Express Platinum Karte weiterhelfen konnte. Momentan bin ich mit den Leistungen der Karte sehr zufrieden und werde sie nun das dritte Jahr in Folge nutzen. Falls du erwägst, dir die Platinum Karte zuzulegen – was sich immer im ersten Jahr lohnt – wäre es großartig, wenn du die Beantragung über meinen Empfehlungslink vornehmen würdest.

Bei weiteren Fragen rund um den Punkte-Boost, die Akzeptanz und persönliche Erfahrungen kannst du mir jederzeit auf Instagram schreiben. Viel Spaß beim Punkte sammeln! Hier findest du noch einen weiteren Beitrag von mir zum Thema So einfach fliegst du Buisness Class mit American Express Punkten.